Showcase

Allianz: Mainz 1

Blick auf den Eingang zum Mainzer Gutenberg-Campus (Foto: Thomas Hartmann)

Gutenberg-
Campus
Mainz

Forschung und Lehre verzahnt
auf einem innenstadtnahen Campus

White Default

Allianz: Frankfurt 1

Campus der Universität Frankfurt

Campus
Westend
der Goethe-
Universität

Body of Knowledge von
Jaume Plensa symbolisiert
das Netz menschlichen Wissens.

White Default

Allianz: Darmstadt 1

Historisches Maschinenhaus der TU Darmstadt. Bild: Thomas Ott

Maschinenhaus
der TU
Darmstadt

Einst ein Kraftwerk,
jetzt ein Zentrum
der Lehre

White Default

Allianz: Frankfurt 2

Hörsaal an der Universität Frankfurt

Raum für
Dialog von
Menschen
und Ideen

Das Frankfurter Audimax
umfasst 1.200 Sitzplätze.

White Default

Allianz: Darmstadt 2

Ein humanoider Roboter schaut in die Kamera. Bild: Sandra Junker

Schau mir
in die
Augen!

In Darmstadt lernen
menschenähnliche
Roboter neue Bewegungen -
und das selbstständig.

White Default

Allianz: Mainz 2

Ein Wissenschaftler des Exzellenzclusters PRISMA prüft ein selbst entwickeltes neuronales System zur Erfassung von Daten aus einem Teilchendetektor. (Foto: Thomas Hartmann)

Exzellente
Forschung

Den Mainzer Exzellenzcluster PRISMA
beschäftigt die
Frage nach den
Eigenschaften dunkler Materie und
der Existenz neuer Teilchen und Kräfte.

White Default

Allianz

Die Goethe-Universität Frankfurt am Main, die Johannes Gutenberg-Universität Mainz und die Technische Universität Darmstadt bilden als renommierte Forschungsuniversitäten die RHEIN-MAIN-UNIVERSITÄTEN. Sie entwickeln ihre Partnerschaft seit über zehn Jahren und haben sie mit Abschluss einer Rahmenvereinbarung in 2015 zur strategischen Allianz ausgebaut.

Die drei Universitäten liegen in der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main in großer räumlicher Nähe und bieten ein breites Fächerspektrum von der Medizin und den Naturwissenschaften über die Geistes- und Sozialwissenschaften bis hin zu den Ingenieurwissenschaften. Mit über 100.000 Studierenden und 1.440 Professuren kooperieren sie eng in Forschung, Studium und Lehre, der Förderung von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie dem Transfer in Wirtschaft und Gesellschaft.

Gemeinsam steigern die Universitäten mit der strategischen Allianz ihre wissenschaftliche Leistungsfähigkeit. Dazu nutzen sie ihre Komplementarität und bilden starke Forschungsverbünde. Sie verbessern gemeinsam ihre Studienangebote und stärken Wissenstransfer und Vernetzung mit der Gesellschaft. So gestalten sie Rhein-Main als integrierte Wissenschaftsregion – global sichtbar und international attraktiv.

Die Rhein-Main-Universitäten - Daten und Fakten
Die Rhein-Main-Universitäten - Darstellung der Entfernungen zwischen den Universitäten

Shariff share buttons