Showcase

Tag der Rhein-Main-Universitäten 2020

Der „Digitale Tag der RMU“ findet am 21. September 2020 von 09:00 bis 11:00 Uhr statt und wird in diesem Jahr durch die Technische Universität Darmstadt in Zoom ausgerichtet.

Die Veranstaltung legt ihren Fokus pünktlich zum Start des gemeinsamen RMU-Studiums auf die Kooperationen in Studium und Lehre.

Programm

09:00 – 10:00 Podiumsdiskussion

Erfahrungen aus dem digitalen Sommersemester 2020 mit Perspektive auf die RMU. Moderation durch Jan-Martin Wiarda, die Teilnehmer*innen sind:

  • Prof. Dr. Tanja Brühl, Präsidentin TU Darmstadt
  • Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin Goethe-Universität Frankfurt
  • Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident JGU
  • Kyra Beninga, AStA-Vorsitzende Goethe-Universität Frankfurt
  • Prof. Dr. Alfred Nordmann, Philosophie TU Darmstadt
  • Dominik Schuh, Kompetenzteam Digitale Lehre JGU

10:00 – 10:50 Workshops

10:50 – 11:00 Präsentation der Ergebnisse

 

Workshops

Die Workshops bieten Ihnen die Möglichkeit, sich über „lessons learned“ in der digitalen Lehre auszutauschen, RMU-Kooperationen in Studium und Lehre kennenzulernen und auszubauen sowie neue Kooperationsmöglichkeiten zu diskutieren.

Die Anmeldung zu den Workshops (siehe unten) bleibt bis einschließlich 14.09.2020 für alle Mitglieder der Rhein-Main-Universitäten geöffnet. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Die Themen der Workshops finden Sie wie folgt beschrieben (bei Klick auf die Überschriften werden die Beschreibungen angezeigt).

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: rmu@tu-darmstadt.de.

  1. Tag der RMU 2020 - Workshop 1

    1. „Raus aus dem Krisenmodus – Interaktion steigern in digitalen Lehr-/Lernsettings“ - AUSGEBUCHT!

    Gemeinsam mit den Teilnehmenden möchten wir Erfahrungen aus dem Sommersemester, insbesondere zu den Herausforderungen der digitalen Kommunikation und Interaktion in der digitalen Lehre, sammeln und diskutieren. Anhand von praktischen Beispielen und good practices werden wir Lösungsansätze und Werkzeuge aufzeigen und gemeinsam aufbereiten.

  2. Tag der RMU 2020 - Workshop 2

    2. Digitale (Selbst-)Orientierung zu Studienbeginn. Ankommen und Akklimatisation an der virtuellen Universität - AUSGEBUCHT!

    Das übliche Ankommen an der Universität besteht für die Erstsemesterler*innen meist darin, den Campus und die Institute zu erkunden, Kommiliton*innen und Tutor*innen kennenzulernen und sich mit dem Lehrplan und der Lehrkultur ihres Faches vertraut zu machen.

    Was kann nun davon in eine virtuelle Form transponiert werden und auf welche Weise? Welche Tools stehen uns dafür zur Verfügung? Und: ist dies alles nur Ersatz der Präsenzveranstaltung oder eröffnen sich hier auch Chancen, Neues zu entdecken und zu etablieren? Der Workshop richtet sich an Lehrende, Institute und Fachbereiche, die bereits virtuelle Einführungswochen und/oder Orientierungsveranstaltungen für Erstsemesterler*innen angeboten haben oder solche planen.

  3. Tag der RMU 2020 - Workshop 3

    3. Studentische Partizipation im Ausnahmesemester

    Studierende engagieren sich an der Universität in vielfältigen Gremien und Arbeitsgruppen, wie z.B. den Fachschaften, Fachbereichsräten und Studienkommissionen. Sie gestalten insbesondere in den Prozessen der Qualitätssicherung von Studium und Lehre ganz entscheidend die Weiterentwicklung der Studiengänge mit. In diesem Workshop haben die Beteiligten dieser Gremien – d.h. die Kolleginnen und Kollegen sowie die Studierenden – die Gelegenheit sich darüber auszutauschen, welche Erfahrungen sie im Sommersemester 2020 hinsichtlich der Beteiligung der Studierenden in digitale Sitzungen und Formaten gemacht haben und welche Aktivitäten zur Förderung der studentischen Partizipation für das anstehende Wintersemester geplant sind.

  4. Tag der RMU 2020 - Workshop 4

    4. Digital Field Experiences

    This workshop is aimed at anyone who typically teaches field-based classes, such as geologists, geographers, and biologists, and who are interested in offering, or have previously offered, digital excursions. We will explain some of the tools we have been using to take students virtually to geological outcrops, and provide examples of those excursions. We also invite  participants to explain any tools they have already been using. The main aim is to exchange experiences and good practices with the participants. The workshop will be held in English.

  5. Tag der RMU 2020 - Workshop 5

    5. Digitale Lehre in der Musikinformatik: Herausforderungen und Perspektiven - ENTFÄLLT!

    Die Lehre in der Musikinformatik ist technisch aufwändig, da neben den theoretischen Grundlagen auch die praktische Seite nicht zu kurz kommen darf, die außer Computern und Software eigentlich auch digitale Studiotechnik voraussetzt. Ein weiterer wichtiger, mehr sozialer Aspekt ist die Inklusion; natürlich möchten wir *alle* Studierenden zur aktiven Teilnahme motivieren, egal was sie für einen Computer haben oder über welches Vorwissen sie verfügen.

    In der Musikinformatik an der JGU setzen wir, um diese Herausforderungen in der jetzigen Situation zu meistern, konsequent auf den Einsatz von quelloffener und plattformübergreifender Software, die *jedem*, und daher auch allen Studierenden ohne weitere Voraussetzungen kostenfrei zur Verfügung steht.

    Der Workshop möchte Herausforderungen und Perspektiven der Umsetzung digitaler Lehre in der Musikinformatik beleuchten und diskutieren.

  6. Tag der RMU 2020 - Workshop 6

    6. Anbahnung, Konzeption und Leitung von Kooperationsstudiengängen – Lessons Learned - AUSGEBUCHT!

    Was braucht es, um gut zu kooperieren und attraktive RMU-Studiengänge zu konzipieren? Welche Lessons Learned können von denen weitergegeben werden, die bereits einen RMU Studiengang eingerichtet haben? Was können wir für die Curriculumsentwicklung neuer Kooperationsstudiengänge mitnehmen? Welche innovativen Lösungen haben die Studiengänge für gemeinsame Lehrveranstaltungen und Module gefunden?

    Der Workshop liefert Input von Studiengangsverantwortlichen und Beteiligten an RMU Kooperationsstudiengängen und bietet für Interessierte die Möglichkeit zum Peer-to-Peer Learning.

  7. Tag der RMU 2020 - Workshop 7 A

    7. (A) RMU-Studium: Fragen und Antworten für Studierende

    Das zum Wintersemester startende RMU-Studium bietet allen Studierenden der RMU in Zukunft die Möglichkeit, sich ohne zusätzliche Gebühren an den anderen RMU einzuschreiben und ausgewählte Lehrveranstaltungen zu besuchen. Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über dieses neue Angebot und haben insbesondere die Möglichkeit, Ihre Fragen rund um das RMU-Studium zu stellen.

    Erste Informationen rund um das RMU-Studium finden Sie hier: https://www.rhein-main-universitaeten.de/studium

  8. Tag der RMU 2020 - Workshop 7 B

    7. (B) RMU-Studium: Fragen und Antworten für Mitarbeitende

    Das zum Wintersemester startende RMU-Studium bietet allen Studierenden der RMU in Zukunft die Möglichkeit, sich ohne zusätzliche Gebühren an den anderen RMU einzuschreiben und ausgewählte Lehrveranstaltungen zu besuchen. Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über dieses neue Angebot und haben insbesondere die Möglichkeit, Ihre Fragen rund um das RMU-Studium zu stellen.

    Erste Informationen rund um das RMU-Studium finden Sie hier: https://www.rhein-main-universitaeten.de/studium

  9. Tag der RMU 2020 - Workshop 8

    8. Hochschuldidaktische Weiterbildung im RMU-Verbund

    In diesem Kurzworkshop tauschen wir uns zu zwei Fragen aus:

    • Hochschuldidaktik im digitalen / hybriden Semester: Wie gestalten wir unsere Angebote und welche Erfahrung machen wir damit?
    • Verstärkte Zusammenarbeit der Hochschuldidaktik im RMU-Verbund - Ideensammlung

    Eingeladen sind Kolleg*innen der hochschuldidaktischen Weiterbildung, Verantwortliche für die Lehrenden-Plattformen und alle weiteren Interessierten.

  10. Tag der RMU 2020 - Workshop 9

    9. Gibt es Perspektiven für einen digitalen Datenaustausch mit unterschiedlichen Campus Management Systemen im RMU Verbund?

    Die genutzten Campus Management Systeme zur Verwaltung von Studium und Lehre sind meist abgekapselte Standardsysteme mit wenig Möglichkeiten einer freien Schnittstellenentwicklung. Selbst wenn eine programmierbare Schnittstelle vorhanden ist, fehlt es oft an Personalressourcen und/oder Knowhow in den Betriebsteams, um Schnittstellen zu programmieren. Vor allem die Fülle an Sonderfällen in kooperativen Studienprogrammen zwischen zwei oder drei Universitäten machen es zu einer großen Herausforderung, einen Datenaustauch zu digitalisieren. Um in einen kollegialen Austausch über Usecases und eventuellen Lösungsszenarien zu kommen, soll im Workshop eine offene Diskussion zur Fragestellung der Automatisierbarkeit des Datenaustauschs zwischen unterschiedlichen Campus Management System stattfinden.

  11. Tag der RMU 2020 - Workshop 10

    10. Digitale Kompetenzen in der Lehrkräftebildung

    Ziel des Workshops ist der Austausch über Erfahrungen, Pläne und Bedarfe der Verbundpartner in den Themenbereichen:

    1.) Digitalisierung und Schulpraxis 

    2.) Fachspezifische und fachübergreifende Digitalisierungskompetenzen

    3.) Infrastruktur zur Digitalisierung der Lehrkräfteaus- und -fortbildung

    Darüber hinaus wollen wir mögliche Kooperationen besprechen.

Zugehörige News

Shariff share buttons