Filmvorführung „Back to Berlin“

Anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages und der 75. Wiederkehr der Befreiung von Auschwitz zeigt die Goethe-Universität am 27. Januar 2020 auf dem Campus Westend den Dokumentarfilm "Back to Berlin" von Catherine Lurie. Im Anschluss findet ein Gespräch in englischer Sprache zwischen der Filmregisseurin Catherine Lurie und dem Filmwissenschaftler Prof. Dr. Vinzenz Hediger statt. Der Eintritt ist frei. Die Angehörigen der Rhein-Main-Universitäten sind herzlich eingeladen.

Der Dokumentarfilm "Back to Berlin" begleitet elf Motorradfahrer auf ihrer Mission, die Fackel der Makkabiade, der größten internationalen jüdischen Sportveranstaltung, von Tel Aviv nach Berlin zu tragen. Die Fahrer folgen einer der innovativsten PR-Aktionen aller Zeiten, als elf jüdische Biker auf der Suche nach Athleten quer durch Europa fuhren, um auf die erste Makkabiade 1932 im Palästina unter britischem Mandat aufmerksam zu machen.

Die einmonatige Reise führt über 5.500 Kilometer hinweg, durch neun Städte, zwei große Stürme und unerträgliche Hitze. Und sie nimmt ihren Weg über Auschwitz.

Downloads
Einladung und Programm (323.55 KB)

Shariff share buttons