Vortrag: „Auswirkungen der Pandemie auf die Karrierechancen von Frauen in der Wissenschaft“ (Prof.in Dr.in Jutta Allmendinger)

Die Gleichstellungsbüros der Rhein-Main-Universitäten laden Sie herzlich zum Auftakt der digitalen Veranstaltungsreihe „Wochen der Chancengleichheit in Forschungsverbünden“ ein!

Die Corona-Pandemie bringt vielfältige Herausforderungen für Wissenschaftler*innen mit sich – wissenschaftliche Exzellenz unter besonderer Belastung und erschwerten Arbeitsbedingungen, Forschung zwischen KiTa-Schließung und Homeschooling, verschobene Forschungs- und Auslandsaufenthalte, verzögerte Erhebungen und Forschungsprozesse in enggestrickten Zeitplänen, der erschwerte Zugang zu Netzwerken und der eingeschränkte persönliche Austausch auf Konferenzen. Dazu gehört auch die Frage nach möglichen Folgen für Chancengleichheit in der Wissenschaft und möglichen Konsequenzen für die Gleichstellung in der Forschung.

Die digitale Veranstaltungsreihe „Wochen der Chancengleichheit in Forschungsverbünden“ der Gleichstellungsbüros der Rhein-Main-Universitäten legt daher in diesem Jahr einen Fokus auf Chancengleichheit während und nach der Corona-Pandemie. Als inhaltlichen Auftakt der Reihe widmet sich Prof.in Dr.in Jutta Allmendinger im Eröffnungsvortrag den Auswirkungen der Pandemie auf die Wissenschaftslandschaft sowie die persönliche Situation von Wissenschaftler*innen.

 

Die Referentin:

Prof.in Dr.in Jutta Allmendinger ist Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Teilnahme:

Dienstag der 28.09.2021, um 16.00-17.30 Uhr
Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Vortrag wird digital über Zoom gehalten. Am Zoom-Meeting teilnehmen können Sie: hier.

 

Der Vortrag ist Teil der digitalen Veranstaltungsreihe „Wochen der Chancengleichheit in Forschungsverbünden“ der Gleichstellungsbüros der Rhein-Main-Universitäten. Im Oktober und November bietet diese englisch- und deutschsprachige Online-Trainings für Wissenschaftler*innen von Forschungsverbünden der RMU-Universitäten zu den Themen Karriereförderung, Vereinbarkeit und gender- und diversitätssensible Führung an.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Ansprechpartnerin Ihrer Universität:

Dr.in Anna Laura Raschke

Gleichstellungsbüro TU Darmstadt, E-Mail: genderconsulting@zv.tu-darmstadt.de


Katharina Meyer

Gleichstellungsbüro Goethe-Universität, E-Mail: ka.meyer@em.uni-frankfurt.de
 

Maike Schikora

Stabsstelle Gleichstellung und Diversität JGU, E-Mail: genderconsulting@uni-mainz.de

Shariff share buttons