RheinMain Startup Factory: Projekt der Rhein-Main-Universitäten erreicht nächste Runde in nationalem Wettbewerb

RheinMain Startup Factory steht für Innovation made in Europe

Urkundenübergabe. V.l.n.r.: Anna Christmann, Start-up-Beauftragte vom BMWK, Harald Holzer von HIGHEST, Melissa Ott und Charlie Müller von Futury sowie Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Bild: Claudia Becker, HIGHEST)

Sonderforschungsbereiche an der Goethe-Universität und der Johannes Gutenberg-Universität erhalten DFG-Fördergelder

Die Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG) hat die Förderperiode für den gemeinsam getragenen Sonderforschungsbereich (SFB)/Transregio (TRR) 288 der Goethe-Universität Frankfurt und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz um weitere vier Jahre verlängert. Außerdem wurden neue vier SFB/TRR unter Beteiligung der Rhein-Main-Universitäten in die Förderlinie der DFG aufgenommen.

RMU sucht Gremien- und Projektmanager*in - jetzt bewerben!

Lust auf Aufbruch in neue Welten? Bewerben Sie sich als Gremien- und Projektmanager*in bis zum 17.06.2024!

Bild: TURM Observatory, TU Darmstadt

Rhein-Main-Universitäten richten Open Science Festival 2024 aus: jetzt anmelden!

Das deutsche Open Science Festival geht in die dritte Runde und wird am 17. und 18. September 2024 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattfinden. In den Räumen der Musikhochschule bietet das Festival den Teilnehmenden die Gelegenheit, die Vielfalt und Bedeutung von Open Science zu entdecken und zu erleben.

Bild: Open Science Festival

Neues Graduiertenkolleg „Architekturen Organisieren“ der Goethe-Universität Frankfurt und der TU Darmstadt bewilligt

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat das neue Graduiertenkolleg „Architekturen Organisieren“ der Goethe-Universität Frankfurt und der TU Darmstadt bewilligt. Es hat seinen Ursprung in dem durch den RMU-Initiativfonds Forschung geförderten Projekt und Ende 2023 abgeschlossenen LOEWE-Schwerpunkt „Architekturen des Ordnens“.

RMU Postdoc Career Weeks 2024: Jetzt anmelden!

Ab sofort können sich alle interessierten, fortgeschrittenen Doktorand*innen sowie Postdoktorand*innen für die Postdoc Career Weeks der Rhein-Main-Universitäten (RMU) anmelden. Vom 17. bis zum 28. Juni 2024 finden insgesamt 25 verschiedene Veranstaltungen statt. Das abwechslungsreiche Programm ermöglicht Einblicke in Karrierewege innerhalb und außerhalb der Wissenschaft, umfasst Workshops zur Karrieregestaltung, liefert den Teilnehmenden wertvolle Informationen rund um Förderlinien und fördert den Austausch mit erfahrenen Wissenschaftler*innen sowie anderen Doktorand*innen und Postdoktorand*innen.

Bild: Postdoc Career Weeks

ERC Advanced Grants: Förderung herausragender Wissenschaftler*innen der Rhein-Main-Universitäten

Wissenschaftler*innen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Technischen Universität Darmstadt wurden mit dem renommierten Advanced Grant des Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC) ausgezeichnet. 

RMU-Wochen der Chancengleichheit 2024

Im Juni und Juli finden die diesjährigen RMU-Wochen der Chancengleichheit für Forschungsverbünde statt. Der öffentliche Eröffnungsvortrag am 10. Juni thematisiert das Verhältnis von Exzellenz und Chancengerechtigkeit. Danach schließt sich ein Programm mit Einzelworkshops für Wissenschaftler*innen in Verbundforschungsprojekten an, in denen u.a. Themen wie Inclusive Leadership, Care Work oder Sichtbarkeit in der Wissenschaft aufgegriffen werden.

 

Welt-Parkinson-Tag: Versorgung von Betroffenen optimieren

Anlässlich des Welt-Parkinson-Tags am 11. April weist die Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universitätsmedizin Mainz auf ein neues Forschungsprojekt hin, das durch den Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) gefördert wird, und an dem unter anderem auch das Universitätsklinikum Frankfurt beteiligt ist: INSPIRE-PNRM+ (INterdiSziPlinäre und InteRsektorale telemedizinische Evaluation, Koordination und Behandlung im ParkinsonNetz RheinMain+) zielt darauf ab, eine optimierte, effektive und bedarfsgerechte Behandlung von Menschen mit Parkinson zu etablieren. Die neuartige Versorgungsform umfasst insbesondere drei Komponenten: speziell ausgebildete Pflegefachpersonen, ein interdisziplinäres und transsektorales Netzwerk sowie eine telemedizinische Plattform.

Rhein-Main-Universitäten auf Halbzeitkonferenz FactoryWisskomm

Am 18. März 2024 diskutierten im Rahmen der Denkfabrik #FactoryWisskomm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Teilnehmende aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Journalismus und Zivilgesellschaft aktuelle Trends und Herausforderungen im Bereich Wissenschaftskommunikation.

Bild: Laurin Schmid/bundesfoto