Ausschreibung der RMU-Initiativfonds Forschung und Lehre – Förderbekanntmachung 2021

Die strategische Allianz der Rhein-Main-Universitäten (RMU) unterstützt ein weiteres Mal durch die Ausschreibung ihrer Initiativfonds in Forschung und Lehre die Etablierung und Fortentwicklung RMU-übergreifender Kooperationen.

Ausschreibungen der RMU-Initiativfonds Forschung und Lehre 2021 starten - Einreichungsfrist ist der 15. März 2022

Initiativfonds Forschung

Die erneute Ausschreibung des RMU-Initiativfonds Forschung, Förderlinie 2, stellt Wissenschaftler*innen der Rhein-Main-Universitäten (RMU) im Bewilligungsfall substantielle Unterstützung für die Etablierung und Fortentwicklung von Kooperationen und Netzwerken an den drei Universitäten in Aussicht. Das Fördervolumen je bewilligtem Kooperationsvorhaben beträgt bis zu 20.000 Euro p.a. für maximal zwei Jahre (Gesamtförderhöhe je Vorhaben: 40.000 Euro über alle drei Standorte hinweg). Die Auswahlentscheidung wird im RMU-Lenkungskreis auf Basis der Empfehlung der für Forschung zuständigen Vizepräsident*innen der drei Universitäten getroffen.

Unabhängig von der laufenden Ausschreibung der Förderlinie 2 besteht die ganzjährige, nicht termingebundene Antragsmöglichkeit auf Förderung durch die Förderlinie 1 des RMU-Initiativfonds Forschung. Förderlinie 1 dient der gemeinsamen Anschubfinanzierung von Anträgen für große, strategisch relevante Verbundprojekte, wie u.a. DFG-Sonderforschungsbereiche und DFG-Graduiertenkollegs. Förderlinie 1 richtet sich an Vorhaben, die innerhalb eines Jahres Skizzenreife erreichen können. Unabhängig von Ausschreibungsfristen erfolgt die Einreichung durch die designierten Sprecher*innen der Vorhaben bei den jeweiligen Vizepräsident*innen für Forschung. Die maximale Förderhöhe beträgt einmalig 50.000 Euro.

 

Initiativfonds Lehre

Mit dem Initiativfonds Lehre unterstützen die RMU Kooperationen zur Entwicklung neuer, attraktiver Studienangebote, zur kooperativen Weiterentwicklung des bestehenden curricularen Angebots sowie zur gemeinsamen Erprobung innovativer Lehr-/Lernformate innerhalb der RMU.

Die aktuelle Ausschreibung setzt dabei Schwerpunkte auf die Entwicklung spezifischer RMU-Studienprogramme (in Modulform), die Konzeption digitaler Module oder Blended Learning-Formate, sowie die Konzeption und Planung gemeinsamer Studiengänge. Beantragt werden kann eine Fördersumme bis zu 40.000 Euro für die Dauer von maximal einem Jahr. Die Auswahlentscheidung wird im RMU-Lenkungskreis auf Basis der Empfehlung der für Studium und Lehre zuständigen Vizepräsident*innen der drei Universitäten getroffen.

 

Die Anträge für die Initiativfonds sind bis 15. März 2022 einzureichen. Mit den Förderentscheidungen beider Initiativfonds ist bis 1. Juni 2022 zu rechnen.

Die Ausschreibungen der Initiativfonds sowie sonstigen Antragsunterlagen finden Sie im Folgenden als Download.

Downloads
Ausschreibung RMU-Initiativfonds Forschung, Förderlinie 2 (2021) (763.32 KB)
Ausschreibung RMU-Initiativfonds Lehre (2021) (559.06 KB)
RMU-Initiativfonds Lehre Formblatt 2021 (53.23 KB)
Tags
Darmstadt
Frankfurt
Mainz

Shariff share buttons